Mein größter Feind ist die Chipsindustrie!

Hallo liebe Leserin, hallo lieber Leser,

Wie ihr sicherlich wisst, treibe ich sehr viel Sport und ernähre mich gesund. Ich kann mich nicht davon freisprechen, das ich zwischendurch mal schwach werde. Mein größter Feind ist die Chipsindustrie!

Anfang 2014 wog ich ca. 95 kg auf eine Größe von 1,79m. Das war mir definitiv zu viel. Damals dachte ich, das ich schon wieder mit ein bisschen weniger Essen in den Griff bekomme, denn schließlich hatte ich nie Gewichtsprobleme. Die abendliche Ration Chips und Junkfood haben dann aber doch ihre Wirkung gezeigt. Damals habe ich mich entschlossen mich von der Gastronomie zu verabschieden und begann einen Bürojob. Das Abnehmen viel mir deutlich schwerer. Im wahrsten Sinne des Wortes. 

Ich hungerte sehr viel, bin täglich Laufen gegangen und habe auf alles verzichtet, was mir lieb war. Low Carb war die Devise. Ich war deprimiert über meine langsamen Fortschritte. Trotz meiner eisernen Disziplin habe ich nicht abgenommen. Zum Winter 2014 habe ich mich immer mehr mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Wie funktioniert mein Körper eigentlich? Ich habe viele Diäten ausprobiert: Low Carb, Low Fat, High Protein… 

Nach einigen Wochen merkte ich, das ich Kohlehydrate essen kann ohne wirklich zu zunehmen. Ganz anders als bei tierischen Fetten in Kombination mit tierischen Eiweißen. Dabei konnte ich zusehen wie meine Haut schlechter wurde und ich wieder schnell zunahm. Ich sah irgendwie aufgequollen aus. Ich möchte damit nicht sagen, das mein Weg der Richtige ist. Ich will dir damit Mut machen, etwas zu riskieren. Probiere aus, worauf du Lust hast, was dir schmeckt und wie sich dein Körper verhält. 

Natürlich kommt es bei einer Ernährungsumstellung darauf an am Ball zu bleiben. Kontinuität ist das Schlüsselwort! Mittlerweile ist meine Ernährungsumstellung nicht nur etwas was nebenbei läuft. Viel mehr ist es ein Hobby geworden. Vieles dreht sich bei mir um den Sport und das Essen. Ich habe Freude am Kraftsport gefunden, Kochen macht mir wieder viel Spaß und mein Umfeld bemerkt meine Fortschritte. 

Ich bin noch lange nicht an meinem Ziel angekommen. Ich habe kein Idol oder ein Vorbild an dem ich mich orientiere. Ich will mich selber gut in meiner Haut fühlen und diesen Tipp kann ich dir auch nur geben. Sei du selbst! Im Moment wiege ich 81kg. Mein Körperfettanteil hat sich deutlich reduziert. Ich bin stolz auf das, was ich geschafft habe.

Mein größter Tipp für dich, wenn du abnehmen willst: Lass dich nicht zu irgendwelchen Diäten überreden. Jeder Körper reagiert anders. Finde für dich DEINEN Weg den du gehen willst. Und zwar nur DU!

Mein größter Feind ist immer noch die Chipsindustrie, wir haben aber einen guten Kompromiss gefunden: Am Wochenende esse ich alles, worauf ich Lust habe. Unter der Woche bleibe ich stark und wiederstehe der Versuchung. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s