Wissensblog: Sind Fette schlecht für mich?

Eine häufig gestellte Frage ist immer: Wie soll ich mich richtig ernähren? Low Carb? Low Fat? High Protein? Ich bin der Meinung: die Mischung macht’s!

Der Körper braucht ein Gleichgewicht zwischen Fetten, Kohlehydraten und Proteinen um einen gesunden Stoffwechsel zu haben. Daher bin ich kein Freund einer Low-Carb oder einer No-Fat Diät. Mein Ziel ist aber auch vielleicht ein anderes als das von jemandem der viel Körperfett verlieren will.

Die No-Fat Diät ist eine Diät die man mal machen kann aber nicht über einen langen Zeitraum praktizieren sollte. Fette sind für den Körper essentiell. Denn durch Fette werden zum Teil Hormone und Zellwände produziert. Zusätzlich benötigen unsere Organe Fett um sich vor Stößen oder anderen Verletzungen zu schützen. Es dient uns also auch als Polster.

Ich für meinen Teil habe festgestellt das mein Körper auf tierische Fette schlechter reagiert als auf pflanzliche. Daher versuche ich, wenn ich Fleisch oder Fisch esse, darauf zu achten, dass das Lebensmittel besonders mager an Fett ist. Dafür fülle ich den Fettspeicher aber rein pflanzlich wieder auf.

Hier meine Top 5 der bekömmlichsten Fette:

  1. pflanzliche Öle wie Rapsöl und Leinsamenöl
  2. Nüsse wie Mandeln, Walnüsse & Haselnüsse
  3. Samen wie Chiasamen, Leinsamen & Hanfsamen
  4. GEMÜSE! Avocados gehören zu meinen absoluten Favoriten
  5. Fisch wie z.B. Lachs

Wie ihr sehr ist es nicht unbedingt notwendig auf tierische Fette zurück zu greifen um sich ausgewoben zu ernähren. Trotzdem esse ich sehr gerne Fleisch und noch lieber Fisch. 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s